Nachgefragt: Ist Kollagen gegen Gelenkschmerzen hilfreich?

Benötigen Sie Unterstützung? Rufen Sie uns an 030 / 33 08 36 45 (Mo-Fr 10-13 Uhr)

logo
  • Kollagen
  • Gelenkgesundheit
  • Starke Gelenke
  • Gelenkknorpel
  • Fitness

Nachgefragt: Ist Kollagen gegen Gelenkschmerzen hilfreich?

Profile Picture

Maren Baumgarten

Article main picture

Kollagen ist schon längst nicht mehr nur in Beauty-Produkten enthalten. Es wird als Kapseln, Kollagen-Pulver oder in Trinkampullen für starke Gelenke im Alter, aber auch bei viel Training empfohlen. Wissenschaftler haben den Kollagen-Hype untersucht. Was ist dran am Kollagen gegen Gelenkschmerzen? Erfahren Sie es hier.

Einige wissenschaftliche Studien haben bereits positive Effekte von speziell aufbereitetem Kollagen, sog. bioaktiven Kollagenpeptiden, bei Menschen mit Arthrose gezeigt. Wir haben uns diese Studien näher angeschaut und das wichtigste für Sie zusammengefasst.

Was ist bisher über Kollagenpeptide bekannt?

Wissen kompakt: Wissenschaftler konnten bereits nachweisen, dass bioaktive Kollagenpeptide des Typ II vollständig die Darmschleimhaut durchqueren und sich anschließend im Knorpel der Gelenke anreichern. Dort regen sie die Bildung von körpereigenem Kollagen an. Das bedeutet, wird dieses spezielle Kollagen als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen, dann kommt es am Gelenk an und unterstützt dort die eigene Kollagenbildung des Körpers. Dies könnte zur Vorbeugung oder gar Heilung von Gelenkerkrankungen beitragen.

Es wurden bereits einige Studien mit Kollagen an Menschen mit Arthrose durchgeführt. Die Patienten erhielten zwischen sieben und zehn Gramm bioaktive Kollagenpeptide pro Tag für drei Monate. Im Anschluss konnte eine Verbesserung der bestehenden Gelenkprobleme beobachtet werden. Beispielsweise nahmen die Schmerzen ab, infolge musste weniger Schmerzmittel verabreicht werden und die Kraft in den Beinen wurde besser. Auch eine Regeneration von Gelenkknorpel konnte bemerkt werden.

Weitere Studien haben sich mit Kollagen bei Gelenkschmerzen im Sport auseinandersetzt. Sportlern wurde über einen Zeitraum von mindestens 12 Wochen täglich zehn Gramm bioaktive Kollagenpeptide Typ II verabreicht. Die Studienteilnehmer litten alle unter Gelenkschmerzen, hatten jedoch keine Gelenkerkrankungen wie Arthrose. In der ersten Studie berichten 87 Prozent der Sportler über eine Verbesserung ihrer Symptome und von einer Verringerung der Schmerzen.

In einer anderen Studie mit rund 147 Teilnehmern zeigten sich ähnliche Ergebnisse für die Probanden, welche regelmäßig bioaktive Kollagenpeptide zu sich nahmen: Die Gelenkschmerzen in Ruhe (bewertet vom Arzt), beim Gehen, Stehen und beim Laufen wurden nach der Einnahme von Kollagen um bis zu 40% reduziert!

Kollagenpeptide können somit bei Gelenkschmerzen in Zusammenhang mit Training eingesetzt werden, um diese zu reduzieren und auch die Gelenke zu schützen. Die Vorbeugung von möglichen Fehlbelastungen und auch Nebenwirkungen von alternativen Therapien können so erzielt werden. Und schmerzfreie Bewegung weiterhin garantiert.



Quellen:

https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1185/030079908X291967 

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10498764/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12658447/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11696990/ 

https://flexovitalis.com/wp-content/uploads/2015/05/CH-Flechsenhar-2005_eng.pdf